shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt´s hier

27.11. - 29.12.2004

Friendly Capitalism Lounge Vol. 9 - capitalism is never friendly!
präsentiert von Fehmi Baumbach & Jim Avignon


Eröffnungsparty am Samstag, den 27.11.2005 um 21.00 Uhr

Capitalism is never friendly !
Herbst in Berlin. Kalter Wind bläst einem ins Gesicht. Gürtel werden enger geschnallt und jeder hat ein paar Freunde mit Sorgen. Der berühmte Berliner Spirit des "anything goes" macht jetzt öfters mal Pause und die Clubs einen auf Dienstleistung. Als sympathische Ausnahme fällt da ein Club auf, der nicht nur einen äußerst ungewöhnlichen Namen trägt sondern sich im letzten Jahr auch ziemlich rar gemacht hat ...

Who is afraid of friendly capitalism? heißt die Veranstaltungsreihe von Fehmi Baumbach und Jim Avignon. Die haben auf inzwischen 8 Parties obskure Gäste aus aller Welt mit Halbberühmtheiten aus Kunst und Musik zusammengebracht. Nach einer langen Pause, die privaten Ereignissen sowie ausgedehnten Reisen geschuldet war, geht's nun mun ter weiter mit Party Nr. 9!


Diesmal dabei als Künstler:

Roman Klonek und Jojo Ensslin sind Revolver. Sie betreiben nicht nur eine ungemein sympathische Galerie in Düsseldorf, sondern revolutionieren gerade das Genre Holzschnitt. Die beiden haben, obschon im Ruhrgebiet bereits lebende Legenden, noch nie in Berlin ausgestellt und werden in Sachen Petersburger Hängung neue Maßstäbe setzen ...

Die Schweizer milk and wodka sind bereits alte Bekannte in Berlin und toben sich am liebsten in knallbunten SciFi-Dada-Installationen aus. Halbjährlich bringen sie ihr milk and wodka-Magazin heraus und basteln an etwas ganz besonderem für die Friendly Capitalism Lounge...

Dasha, supertalentierte Zeichnerin aus Moskau, wird ein paar sozialistisch angehauchte Characters nach Berlin schicken, die wir auf Postergröße aufblasen.

Moki und Lili aus Hamburg nennen sich manchmal auch Cranny & Nook und wollen partout nicht verraten was sie ausstellen, aber wir sind uns sicher: es wird entzückend sein!

Florian Thalhofer und Kolja Mensing haben sich ein Monat lang in einem Bremer Sozialwohnungsbauprojekt umgehört und daraus eine multimediale Heizdecke gestrickt.

Und natürlich die Herrschaften Baumbach und Avignon mit eigenem Raum, wo sie ihre Installationen präsentieren werden. Aber damit nicht genug...

...VERNISSAGEPARTY
**Eintritt zur Vernissageparty ab 22.00 Uhr 3,- Euro

Zahlreiche stadtbekannte Nachteulen und Partyveranstalter konnten zu halbstündigen Minisets verpflichtet werden - in der Kürze liegt die Würze:

DJ Ben de Biel (stadtbekannter Clubmogul)
DJ Sandra Haselsteiner
DJ Nando mit Projektionen von Silvia (reizende Exil-Spanierin mit eigener Modekette)
Le Hammond Inferno (Hansdampfs in allen Bungalows)
Oceangirl
DJ Team Superclub (the mighty André & Maurice)
DJ Carlo von Lynx (Kapitän der Electroclashfregatte)
Miss Butterfly
DJ Patrick Zollinger (stadtbekannter Koch und Bohemien mit den richtigen Platten von vor 25 Jahren)

Ausserdem 20 minutes-mini-liveshows von:

Frau Kraushaar - die Hamburgerin stellt endlich endlich ihre atemberaubende Johnny-Trilogie in Berlin vor
The Monophonic Stones - keiner kennt diese mysteriöse Band, die Stones-Klassiker auf monophonen Synthies nachspielt. Das wird sich dann bald ändern!
The Wariffs - die Friedrichshainer schlagen sich wacker durch die Trash-Institutionen dieser Stadt. Diesmal wollen sie vorher sogar proben ...

Und natürlich gibt es wie immer nagelneue Meisterwerke von Jim Avignon und Fehmi Baumbach sowie den anderen ausstellenden Künstlern im Who is afraid of friendly Capitalism Merchandising Shop zu erstehen und und und ...