shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h
so: 14 -19h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt´s hier

10.11. - 03.12.2006

if you want to hear something just yell!


Ausstellungseröffnung
am Freitag, den10. November 2006 um 20 Uhr

Livekonzert von Jablonski Slin Meets Saal-C, DJs Millionas Euros & Pepe Cravalho

Kuratiert von
Rich Jacobs (USA) & Julia Schonlau (Deutschland)

Mit den Künstlern
Jim Avignon | Melinda Beck | Albert Bertolin | Erica Borboa | Irene Cho | Chrigel Farner | James Gallagher |
Daniel Givens | Julia Guther | CX Huth | Jordin Isip | Rich Jacobs | Juju’s Delivery | Jan Kruse | Andrew Kuo | Matt Leines | Mawil | Neckface | Patrick Roacha | Rinzen | Juan Varela | Eric White | Josh Wildman | Tobin Yelland




In den 90er Jahren hat sich eine Szene von Künstlern gebildet, die ihre Wurzeln eher in der Subkultur von Punk, Skateboarding, Comic und Graffiti sehen als in der etablierten Kunstwelt. Sie schaffen Installationen aus
Alltagsgegenständen, vermischen Malerei und Zeichnung, geben Fanzines heraus, machen Musik und gestalten natürlich auch die Plattencover dazu selbst.

Die Kuratoren Rich Jacobs und Julia Schonlau bringen in einem internationalen Austausch einige dieser Künstler zusammen. An dem Austausch nehmen sowohl in den USA ansässige als auch in Deutschland lebende Künstler teil. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit wird in der Ausstellung If You Want To Hear Something Just Yell präsentiert.

Die Musik ist das verbindende Element zwischen den einzelnen Arbeiten. Sie spielt in der Subkultur eine große Rolle und eignet sich besonders gut um eigene Positionen zu beziehen. Alle teilnehmenden Künstler sind entweder selbst Musiker, gestalten Plattencover oder sehen Musik als ihre wichtigste Inspirationsquelle an.

Für die Ausstellung If You Want To Hear Something Just Yell hat sich jeder Künstler einer Band angenommen, die er visuell interpretiert. Die Künstler aus Deutschland wählen sich eine Band aus den USA aus, während die Künstler aus den USA sich eine deutsche Band aussuchen.

Im November 2006 wird die Ausstellung zunächst in der Berliner Galerie Neurotitan gezeigt, bevor sie im nächsten Jahr nach New York weiterwandert.

Zur Eröffnung gibt es ein musikalisches Programm, zusammengestellt von dem Berliner Veranstalter AmStart. AmStart fördert seit sieben Jahren junge oder unbekannte Bands, hat ein internationales Netzwerk nicht kommerzieller Musik geschaffen und bespielt in Berlin immer wieder neue und ungewöhnliche Orte.