shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h
so: 14 -19h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt´s hier

22.11. - 06.12.2008

Friendly Capitalism Lounge Vol. 12 - happy recession
präsentiert von Fehmi Baumbach & Jim Avignon


Eröffnung am 22.11.2008

Aus aktuellem Anlass heisst es seit langem mal wieder: who is afraid of friendly capitalism?

Die schon legendäre Veranstaltungsreihe von Fehmi Baumbach und Jim Avignon, geht bereits in die zwölfte Runde. Nach zweijähriger Berlinpause und einem Auswärtsspiel in Athen sind Fehmi und Jim zurück und feiern das Ende des Kapitalismus, so wie man ihn kannte. Runter mit den Sparstrümpfen und rein in die recession fashion, erleben Sie einen turbulenten Abend mit obskuren Gästen aus aller Welt und Halbberühmtheiten aus Kunst und Musik.

 


Mit dabei ( fairerweise diesemal die Künstler zuerst)

4000, lebende Legende und cheap art pionier aus Hamburg, feiert gerade allerorten Erfolge mit seiner "Richter to go"-Serie, die er auch in Berlin dabeihaben wird.


"Sie hat Witz. Sie hat was zu sagen und tut dies mit Comics.", so der TV Sender arte über Jule K. und wir fügen nur hinzu, daß sie hoffentlich ihre Bügelbilder nicht vergisst.

 

 

Elisabeth Moch zeigt verhuschte Tuschzeichnungen aus ihrem "ongoing Kirsten Dunst Projekt". Wie sie selber sagt "recht psycho emo", aber genau deswegen wollen wir sie ja dabeihaben.

 

Cherie ist hauptberuflich die eine Hälfte des sehr umtriebigen Duos Warren Suicide und für das artwork und die Videos der Band zuständig. Mehr davon und größer bei unserer Lounge.


.
Eleanor Marston, reizende Zeitgenossin und exzellente Illustratorin aus Hamburg, die gerade ihren ersten Bilderband über einen Vielfraß in Italien veröffentlicht.

 

Das Pylofon ist die neueste Erfindung der Gebrüder Metz und verbindet auf elegante Weise die Ästhetik barocker Musikmaschinen mit modernster Wiii Technologie.

 

Auch noch mit im Boot: sylvia potipoti mit brandneuen Buntstiftzeichnungen, und Jujus Delivery mit frischen Motiven gerade erst zurück aus New York.

 

Auch musikalisch ziehen wir alle Register:

Single, spanische Band und dort schon lange kein Geheimtipp mehr, haben gerade ein vielgelobtes Album auf elefant herausgebracht und darauf virtuos komplexe Rythmen mit Bollywood styles, Country und a little bit of Kraftwerk verwoben.


Heimat Konnektiv aus Kopenhagen hat die tollsten melancholischen Popsongs, die wir seit langem auf myspace entdeckt haben.


Namosh rules und verspricht, seine neues Material so zu spielen, wie wir es noch nie gehört haben.





OMP
( orchestral miniatures in the Park) sind eine 10 köpfige Berliner Allstar Band, die den ganzen Sommer über im Park gewohnt haben und dies wahrscheinlich immer noch tun würden, wenn es nicht so kalt wäre.


Meadowstar
weinen sonst gern heimlich in Kissen und tun dies ausnahmsweise öffentlich, und Neoangin , hopeless Bohemian und Weltschmerzler setzt mit ein paar oft angekündigten aber trotzdem nie gespielten Coverversionen seinen eh schon ramponierten Ruf aufs Spiel.


Damit zwischen den Auftritten keine Langeweile aufkommt werden die DJ Teams ticotico vs potipoti und fehmi vs dame anemonella zum Tanz aufspielen.