neurotitan logo shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Shop E-mail Adresse

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt's hier

 

27.08.2016

trash art de luxe

bei der Langen Nacht der Museen 2017 von 18.00 bis 2.00 Uhr

 


"global TrashArt, MocTA takes it all!
Free Challenge Museums Divice =  F.CMD."
© Foto ADLER  A.F.

 

MocTA - Museum of contemporary TrashArt

Das »trashigste Museum der Welt« wurde von der Münchner Künstlerin ADLER A. F. 2008 in Berlin gegründet und zeigt Kunstwerke aus wiederverwertbaren Materialien.

Das unabhängige Berliner TrashArtMuseum hebt sich als Offspace der freien Szene durch unkonventionelle Ausstellungsformate von der Museumslandschaft ab, die sich durchwegs im »Rahmen« bewegt. Konsequent achtet die Gründerin, Museumsdirektorin und Schirmfrau ADLER A.F. darauf, dass die gefällige Kunst, der Mainstream außen vor bleibt und inhaltliche Tiefe gewährleistet ist. Alle beteiligten KünstlerInnen präsentieren, was an einer künstlerischen Position eher hässlich, unangepasst und politkritisch ist: sie nehmen sich den künstlerischen Freiraum! Die Münchner TrashKünstlerin ADLER A.F. arbeitet derzeit als Gastprofessorin an der Universität in Bordeaux, wo sie einen Lehrstuhl für politkritische Kunst sog. TrashArt, Realisierung unkonventioneller Ausstellungsformate und für gesellschaftsrelevante Performance inne hat.

TrashArt de luxe - Programm

19.00 - 19.10 Uhr Lach-mal-wieder-Begrüßung durch die Leiterin des Berliner TrashArt Museums Prof. Dr. ukr. ADLER  A.F. aka Trash Queen

19.10 - 19.30 Uhr MocTA von Pankow zur Potse an den Hackeschen Markt - Trash as trash can...von der Gründung 2008 bis heute szenische Lesung mit Felicia Aquila

20.00 / 21.00 / 22.00 Uhr je ca. 15 min. frei nach Erich Kästner, Kurt Tucholsky und Joachim RingelnatzRezitationen der Berliner Kabarettistin Patricia Joyce

23.00 - 23.30 Uhr Kunst kann mehr als nur dekorieren, Kunst kann die Welt verändern! artist talk mit ADLER  A.F. und der Wiener Kunsthistorikerin Dr. Yolanda Wagner

24.00 Uhr Trash Queen Performance Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf! Regie: ADLER  A.F.


Trash Queen Performance
"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!"
Regie: ADLER  A.F.

 

17.00 - 2.00 Uhr Demokratie macht Partizipation work-in-progress: ADLER A.F. installiert die ganze Lange Nacht ein Müll-Dunkeldeutschland-Monster als work-in-progress unter dem Titel >Demokratie macht Partizipation<, gewidmet den emotionalen Sparschweinen, den globalen PolitTrashern, den smarten City-Wallstreet-Bankern, den autoritären brown-blue-eyed-Nationalisten und unserem famosen Mister facebook-sugar-mountain.

 


ADLER  A.F. "Kapital!" Serie PanamaPapers reloaded, Serienblatt #13
von #22, Original Zeichnung/Collage
© Foto cox

 

17.00 - 2.00 Uhr speakers corner wie im Hyde Park

Zitat aus wikipedia: Speakers' Corner ("Ecke der Redner") ist ein Versammlungsplatz am nordöstlichen Ende des Hyde Parks in London. Durch einen Parlamentsbeschluss vom 27. Juni 1872, dem sog. Royal Parks and Gardens Regulation Act darf hier jeder ohne Anmeldung einen Vortrag zu einem beliebigen Thema halten und auf diesem Weg die Vorbeigehenden um sich versammeln. Hinweisschilder weisen aber darauf hin, dass die britische Königin und die königliche Familie nicht Inhalte einer Rede sein dürfen.