neurotitan logo shop & gallery
comics.graphics.art.exhibition
 

Ausstellungsarchiv ab 2004

hier geht es zu allen Veranstaltungen der
letzten Jahre

 

 

 

galeriebilder

Panoramaansichten
unserer Ausstellungen
gibt es hier

 

 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Shop E-mail Adresse

 

Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt's hier

 

18.02.2023 - 11.03.2023

Ausstellung: 4 JAHRE »24-STUNDEN-COMIC AM WANNSEE«

Vernissage: Samstag, 18.02.2023, 18:00 Uhr

 

 

Illustration ©Buno Giannori

 

 

neurotitan prÄsentiert

4 JAHRE »24-STUNDEN-COMIC AM WANNSEE«

 

Die Galerie neurotitan lÄdt ein zur Gruppenausstellung 4 Jahre Comic-Marathon des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB)

Ausstellungsdauer: 18. Februar - 11. März 2023, Montag - Samstag 12 - 20 Uhr

Seit 2019 organisiert das Literarische Colloquium Berlin (LCB) einen Comic-Marathon. Nun eröffnet die Galerie neurotitan in Berlin-Mitte in Anwesenheit der Künstler:innen eine Ausstellung der daraus entstandenen Comics.

Selten ist der künstlerische Schaffensprozess so nah erfahrbar, selten der Comic so vielschichtig repräsentiert: Ab 18. Februar 2023 wird in der Galerie neurotitan im Haus Schwarzenberg ein außergewöhnlicher Einblick in die Welt des Comics gewährt. Es werden Comic-Seiten ausgestellt, die innerhalb eines 24-Stunden-Comic Marathons entstanden sind und nicht mehr geändert wurden. Mehr als 40 Künstler:innen zeigen jeweils eine Auswahl von vier originalen Seiten, die zu einem 24-seitigen Comic gehören. Über einen QR-Code sind die Besucher:innen eingeladen, den kompletten Comic online auf der Website des LCB zu lesen (lcb.de/skizzenblog). Neben den ausgestellten Originalen wird es auch eine gemütliche Leseecke mit Ansichtsexemplaren der nachbearbeiten Comics als Hefte, Zines und Bücher geben. Dazu Videos und Bildaufnahmen der vier Ausgaben dieser einzigartigen Veranstaltung, die das LCB seit vier Jahren immer zum Herbstanfang am Wannsee organisiert.


24-Stunden-Comic-Veranstaltungen gibt es seit langer Zeit, nicht nur in Berlin. Sie werden aber in der Regel von den Künstler:innen selbst organisiert, meistens in kleinem Format. 2019 stellte dann das LCB der Comicszene seine Villa zur Verfügung. Schon bei der ersten Ausgabe des "24-Stunden-Comics am Wannsee" waren über 35 Zeichner:innen vertreten, die sich der Herausforderung stellten, innerhalb von 24 Stunden einen individuellen 24-seitigen Comic zu entwickeln. Ohne Vorbereitung, denn das damalige Thema "Mate" wurde erst zu Beginn des Marathons bekanntgegeben; und ohne Nachbearbeitung, denn die Comics blieben auch nach Veranstaltungsende zum Einscannen im LCB.

 

 


24-Stunden-Comicveranstaltungen fördern die Kreativität und die Beharrlichkeit, sie seien "eine Mischung aus Jazz und Ausdauersport!", meint Peter Auge Lorenz der Comicbibliothek Renate. Zusammen mit Annette Köhn (Jaja Verlag), Alex Chauvel (Éditions Polystyrène) sowie dem Journalisten und damaligen LCBMitarbeiter Augusto Paim war er Mitglied des Organisationskommitees.

Die erste Ausgabe war ein großer Erfolg, die Comics wurden auf der Website des LCB unter lcb.de/skizzenblog ausgestellt, und eine Auswahl erschien als Buch beim Jaja Verlag. Die zweite Ausgabe sollte im Oktober 2020 stattfinden, musste aber wegen der Pandemie und eines erneuten Lockdowns kurz zuvor abgesagt werden. Das hat aber einige nicht demotiviert: Noémie Fantôme und Zora Sauerteig brachten eine kleine Gruppe zusammen und organisierten in ihrer WG im Wedding die Veranstaltung in kleiner Runde. Das Inspirationsthema war diesmal "LIMIT", mit den Adjektiven "unvergesslich" und "fehlerhaft" als Nebenthemen.


2021 zog die Veranstaltung wieder nach Wannsee. Sie wurde jedoch wegen der Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie auf verschiedene Örtlichkeiten in Berlin verteilt. Wieder haben mehr als 35 Zeichner:innen teilgenommen. Ein Podiumsgespräch am ersten Tag des Marathons wurde gestreamt. Das ausgelotete Thema war "zu eng".

 

 


2022 wiederum konnte der "24-Stunden-Comic am Wannsee" endlich wieder nur im LCB stattfinden. Dem Thema "mein Kindergarten" widmeten sich fast 40 Teilnehmende, darunter eine Gruppe aus Lissabon, die aus der Ferne partizipierte.


Seit 2019 sind schon über 100 Comics in Verbindung mit dieser Veranstaltung entstanden. Die teilnehmenden Künstler:innen stammen aus unterschiedlichen Ecken Deutschlands, aber auch aus Japan, Italien, der Schweiz, Österreich, Taiwan und Frankreich u. a. Viele der beteiligten Zeichner:innen sind zur Vernissage am 18. Februar persönlich vor Ort.

 

Künstler*innen mit ausgestellten Originalen:

Franz Suess, Jennifer Wünnecke, Victoria Krisai, Nina Pagalies, Noémie Fantôme, Jost Althoff, Friedrich Stockmeier, Alexandra Rügler, Stefanie Fiebrig, Moni Hoffmann, Lea Weigert, Sissi Koller, Robert Günther, Shiwen Sven Wang, Conny Röser, Paul Winck, CHRIMAROART, Marina Anken, Annette Köhn, Federico Cacciapaglia, Leonard Ermel, Jenny Dam, Eli Moshpit, Esther Grüne, Clairikine, Lisa Sinram, Julia Kleinbeck, alea rodriguez, Zora Sauerteig, Maki Shimizu, Lara Swiontek, Smirk, Leonie Ott, Yuka Masuko, Peter Auge Lorenz, Montie K., Bruno Giannori, Marvin Backes, Alex Chauvel, Marianne Delaforge, Nicola Lonzi, Alex Baladi.

 

Weitere Künstler*innen mit Werken in der Ausstellung:

Bernadette Schweihoff, Cornelia Eichner, Annamaria Balov, Emmanuelle Hermet, Jennifer Hicks, Kai Pfeiffer, Lolo Shilling, Marcello Quintanilha, Michael Beyer (Mic), Philipp Deines, Sophia Stephani, Vacon Sartirani, Sushi, Valentin Krayl, Vincent Zurwesten, Franz Himmighofen, Rebecca, Ingo Ksieben, Emmanuel Murzeau, Phine Wolff, HOM, jacoon, Mawil, Utku Yavasca, Anne Reibold, João Rui Gonçalves, Jolanda Obleser, Helena Casquilho, Marius Schmidt, Łukasz Majcher, Animo Chen, Tine Steen, Valerio Giovannini, Lucie Langston.