neurotitan logo shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Shop E-mail Adresse

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt's hier

 

13.02.2016 - 05.03.2016

Die expedition zum schwarzen berg: Die Entdeckung der titan höhle

Fünfter Forschungsreisebericht der Société Savante


Eröffnung
am 13.02.2016 um 19.00 Uhr

mit einem Vortrag von Meisterin Julienne Jattiot: Die Expedition zum Schwarzen Berg.

und einer Performance vom Live Animated Orchestra mit Musik von Antoine Spindler: Dibutade, nach der Legende der Tochter des Tontöpfer, die die Malerei erfunden hat, indem sie den Schatten ihres Geliebten an die Wand gemalt hatte.

The LIVE ANIMATED ORCHESTRA ist: Stéphanie Cadoret (Regisseurin) // Aurélia Vuillermoz (Grafik-Designerin) // Marie Anne Bacquet (Raum Gestalterin) //Musik: Antoine Spindler


Finissage am 05.03.2016 um 19.00 Uhr mit Herrn Timo Moors Berge versetzend und Pretty Little Hate Machine (CH)


 


Nach einer höchst skurrilen Irrfahrt, erreichte die Société Savante endlich Ende der 2015er Jahre ihr neues Ziel: den Schwarzen Berg, mitten in der germanischen Metropole. Dort folgten die Abendteuerer einer engen Schlucht, deren beeindruckendstes Merkmal eine Felsmalerei darstellt. Von den Eindrücken überwältigt gelangten sie zu einer Vertiefung, die sich im Felsen befand und als Eingang einer Höhle erwies. Hocherfreut, waren sich die Wissenschaftler sicher, dass sie endlich die legendäre Titan Höhle gefunden hatten, die bereits in zahlreichen Manuskripten Erwähnung fand. Die Begeisterung überschlug sich förmlich, als sie Fragmente von Höhlenmalereien an den Wänden einer Grotte erkennen konnten. Mit eigenen Augen sahen sie sie, die Ur-Geste, den Strich an der Wand: die Entstehung der Kunst!!!!

Es begann eine intensive Forschung, eine Vielzahl an Theorien und eine fruchtbare Kreativität, die zur Entscheidung führte im Neuen Jahr 2016, am 13. Februar, die Ausstellung der Titan Höhle im Schwarzen Berg zu eröffnen. Erfreulicherweise, erwiesen sich die Besitzer der Höhle – nämlich die Titanen – als durchaus freundliche und verständnisvolle, halbgöttliche Wesen, und hatten keine Einwände gegenüber dem Ganzen*.
Darüberhinaus beurteilte die Société Savante den fantastischen Ort als vollkommen adäquat, um eine halbe Dekade wunderlicher Theorien und Werke zu feiern und freut sich, eine Retrospektive aller Expeditionen vorzustellen.

* La Société Savante möchte sich hier zutiefst bei allen Titanen bedanken, insbesondere bei Stefanie Goebel und Meike Danz!

 

 

La Société Savante – Die gelehrte Gesellschaft

La Société Savante ist ein Kollektiv von anachronistischen Proto-Anthropologen. Forschern, Archäologen, wunderlichen Theoretikern mit grosser Freiheit in der Analyse - welche mancher als Inkonsequenz bezeichnen würden – die Mitglieder der Société Savante beobachten und untersuchen Reste von Zivilisationen, um deren Geist in grafischer oder dreidimensionaler Form mit grossem kreativen Schwung zu verdeutlichen. Das Ergebnis, das manche engstirnige Geister für wissenschaftlich fragwürdig halten, ist nichtsdestoweniger sehr erfreulich. Gegründet 2011 auf Initiative von Dr. David Parrat, zählt sie zu ihren Mitgliedern noch Meisterin Julienne Jattiot, Kommandeurin Aurélia Vuillermoz und Prof. Andreas Dimmler.

www.lasocietesavante.com

Dr. David Parat, Präsident

Doktor, lebt in Genf und arbeitet im dortigen Krankenhaus. Großer Humanist, heilt tagsüber Notfälle und verbringt die Nacht, über Funde aus archäologischen Ausgrabungen gebeugt, mit Skizzenbüchern und Linolplatten. Als großer Spezialist der Wiederherstellung von Präparaten aus Bruchstücken unförmiger Stoffe, versucht er diesen ihre ursprüngliche Form wieder zu geben. Er arbeitet auch als Illustrator, insbesondere für das »Amazing Magazine«.

 

 

Meisterin Julienne Jattiot, Sprecherin

Künstlerin, Illustratorin, Grafik-Designerin und Mitgründerin der Jott P. M. Druck-Werkstatt. Unterrichtet Buchdruck und Hochdruck an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Lebt in Berlin. Ihr leicht autistisches Temperament führte sie dazu, von Handsatz und Linolschnitt besessen zu werden. Als aufmerksame Beobachterin spezifischer, sozialer und kultureller Gruppen, hat sie Reihen illustrierter Drucke kreiert, die eine deskriptive Klassifikation urbaner Gattungen zeigen oder kuriose Verhaltensmuster darstellen.

 

 

Prof. Andreas Dimmer

Grafik-Designer und versierter Siebdrucker. Lebt in Berlin. Er ist heutzutage der absolut einzige Spezialist auf dem Gebiet der Taxidermie von Computerviren und meistens so vertieft in seine Forschungen, dass es sich als schwierig erweist, ihn aus seinem Labor herauszuholen. Infolgedessen bezweifelten argwöhnische Zeitgenossen bereits seine tatschächliche Existenz. Die Sociéié Savante verweist diese trügerischen Unterstellungen auf das Gebiet der Gerüchte.

 

 

Aurélia Vuillermoz, Kommandeurin der distinguierten Angelegenheiten

Mitgründerin des Live Animated Orchestra, Grafik-Designerin und Illustratorin, lebt in Paris und wurde zu einer großen Spezialistin des Pariser und allgemein weltweiten Snobismus. Sie skizziert mit unvergleichlicher Scharfsinnigkeit die Lebensräume und Sitten diverser Mikrokosmen. Demzufolge verfügt sie über eine herausragende Kenntnis der sozialen Netzwerke und der transhumanistischen Tendenzen und reist durch die Cloud, um Portraits seiner Protagonisten zu zeichnen.