.00
neurotitan logo shop & gallery
electronic music.comics.graphics.art.exhibition
 
Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Galeriebilder
 
 
 
 
 
 
   
 

 

neurotitan shop & gallery

im Haus Schwarzenberg
Rosenthalerstraße 39
10178 Berlin

fon +49.(0)30.308 725 76
fax +49.(0)30.282 90 33

Shop E-mail Adresse

Öffnungszeiten
mo - sa: 12 - 20h


Anfahrt


Informationen zum Schwarzenberg e.V. und
weiteren Veranstaltungen im Haus gibt's hier

 

03.12.2016 - 07.01.2017

creatures and creators

Anna Benner | Anka Büchler| Fufu Frauenwahl | Lucie Göpfert | Viola Lippmann | Michel Martins | Cynthia Mavros | Monika Mitkute | Sam Read-Jones | Daniela Schönemann | Jasmin Stolle

 

Eröffnung am 03.12.2016 um 19.00 Uhr mit Live-Performances (Sandy Schwermer)

Holzroboter-Workshop am 04.12.2016 von 13.00 - 18.00 Uhr

Kreaturen-Werkstatt am 18.12.2016 von 13.00 - 18.00 Uhr

 

Die Ausstellung Creatures and Creators möchte all die individuellen, skurrilen, witzigen und wilden Kreaturen aus der Gedankenwelt ihrer Schöpfer befreien und ihnen eine Bühne geben, auf der sie sich begegnen können. Dabei treffen handbemalte Holzroboter auf im Liebesspiel versunkene Wolpertinger und magische Gottheiten versuchen, neue Anhänger zu werben. Eine kritische Ziege begegnet einem Partyvolk auf Sinnsuche. Wilde Figuren, Waldgeister und ein Detektiv der Träume nehmen uns mit in ihre Welt. Eine Wand erzählt eine Geschichte und reagiert damit auf ihr Umfeld voller neuer Persönlichkeiten.

Ergänzend gibt es Workshopangebote bei denen die Künstler die Besucher einladen, eigene Kreaturen herzustellen. Darüberhinaus können die Zuschauer Teil der Ausstellung werden, indem Sie an einem interaktivem Projekt mitarbeiten. Stück für Stück sollen diese neuen Charaktere dann die Galerie erobern, wachsen und sich immer wieder verändern.

www.facebook.com/KollektivKopfsalat

Workshops

Holzroboter-Workshop am 04.12.2016, 13.00-18.00 Uhr, 10 € Teilnahmegebühr (inkl. Material), ab 6 Jahren, Anmeldung unter info@materialised.de

Die Künstler Sam Read-Jones und Anna Stippa zeigen, wie man aus unterschiedlichsten Holzteilen eigene Holzroboterkreationen schafft. Es wird gebohrt, geschliffen, geklebt und bemalt.

Um 13.00 Uhr & 15.00 Uhr bietet Anna interaktive Führungen durch die Ausstellung.

 

Kreaturen-Werkstatt am 18.12.2016, 13.00-18.00 Uhr, 10 € Teilnahmegebühr (inkl. Material), ab 6 Jahren, Anmeldung unter info@anka-buechler.de

Die Künstlerinnen Anka Büchler und Viola Lippmann zeigen, wie man aus einem Berg Papieren, Zeitschriften und Büchern neue Kreaturen erfindet. Es wird zerschnitten, collagiert, experimentiert und geklebt.

 

Creators

Anna Benner arbeitet als Künstlerin in den Medien Animation, Zeichnung und interaktive Skulptur. Ihre Arbeit beleuchtet oft psychologische und emotionale Zustände. Und manchmal ist es wirklich albern.

In ihrem Multimediaprojket "Goat of quiet disappointment" bildet das Kernstück der Teppich, eine interaktive Skulptur einer präparierten Ziege nach Art eines Bärenfellteppichs. Mittels eines Sensors reagiert die Ziege auf Menschen in ihrer Nähe mit verschiedenen Beleidigungen. In diesem Projekt beleuchtet die Künstlerin Ängste und Unsicherheiten des künstlerischen Ichs.

 

www.animateme.me.uk

 

Anka Büchler ist in Wismar an der Ostsee geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Grafikdesignerin, studierte sie Kommunikationsdesign an der Burg Giebichenstein. Heute lebt und arbeitet sie als freie Grafikerin und Designerin in Berlin.

Der Ausgangspunkt ihrer grafischen Arbeiten ist der Wolpertinger. Die Geburtsstunde dieser ungewöhnlichen Geschöpfe soll mit der großen Liebe eines Hasen mit einem Rehbock begonnen haben. Angelehnt an diese Geschichte entstanden zuerst farbige Collagen und später die Schwarz-Weiß-Zeichnungen, die Grundlage für Siebdrucke auf Papier wurden. In jeder Hinsicht delikat sind die im Liebesspiel versunkenen Wesen, ihre Haut, ihre Mimik und Gestik.

www.anka-buechler.de

 

Lucie Göpfert ist eine in Halle lebende und arbeitende Illustratorin. Sie zeichnet gerne fröhliche Charaktere und skurrile Kreaturen, besonders für Kinder. Lucie´s Arbeiten werden in Büchern und Magazinen veröffentlicht. Außerdem zeichnet sie für Museen, Theater, Spiele und animierte Filme.

Manchmal tanzen wir scheinbar alleine umgeben von unzähligen weiteren einsamen Tänzern. Mit Aquarellfarben und Buntstift fertigt Lucie Göpfert melancholische Partybesucher in Tiergestalt. Bären sind dabei ihre liebsten Charaktere; deren melancholischer Blick, der scheinbar die Sehnsucht nach Weite und Freiheit in sich trägt. Die Partyhütchen-Elemente sind dabei tatsächlich auf Feiern benutzt worden.

 

www.luciegoepfert.de

 

Viola Lippmann ist immer auf der Suche nach neuen Arten und ungewöhnlichen Charakteren. Aus diesem Grund experimentiert sie mit unterschiedlichen Materialien und Techniken. Viola lebt in Dresden und arbeitet als Illustrator und Spielzeugdesigner. Ihre Arbeiten sind inspiriert von all den wundervollen, verrückten, häßlichen, intelligenten, tollpatschigen und mutigen Kreaturen denen sie überall begegnet.

In der Ausstellung macht sie sich eine weiße Wand mit Hilfe von Tape zu eigen. Aus der Improvisation entstandene Linien ergeben plötzlich einen Sinn. Ein Kopf, ein Bein, ganze Kreaturen entstehen, ein Universum türmt sich auf und schafft sich Raum. Stück für Stück wird die Wand zum Mittelpunkt ihrer Welt.

www.violalippmann.com

 

Michel Martins ist ein Illustrator und Grafikdesigner aus Den Haag in den Niederlanden. Am Liebsten zeichnet er und seit Kurzem macht er auch Skulpturen. Seine Inspiration nimmt er aus dem täglichen Leben und entwickelt daraus komische Charaktere und Kreaturen mit teilweise seltsamen und dunklen Persönlichkeiten.

 

www.thegreat-escape.nl

 

Fufu Frauenwahl wurde unter einem morschen Stück Holz in einem Wäldchen am Rande der Autobahn zwischen München und Regensburg geboren. Nach seinem Kommunikationsdesign Studium an der Fachhochschule für Schokoladenlebkuchen Nürnberg und der Kästchenzeichnerei an der Ecole Supérieure de l'Image Angoulême in Frankreich, ist er seit über 15 Jahre freiberuflicher Monsterfriemler und überlebt und arbeitet in Berlin. Er schuf Bilder für eine Vielzahl von Spielen, Bühnenproduktionen und Animationen.

In seiner persönlichen Reihe von kurzen Comics über "Ray Murphy - Der Detektiv der Träume" benutzt Fufu Frauenwahl sein eigenes Traum-Tagebuch um eine beunruhigende, sonderbare, lustige und manchmal philosophische Reise in die dunkle und verborgene Welt in uns zu schaffen.

 

www.fufufrauenwahl.com

 

Cynthia Mavros glaubt daran, dass Schönheit im Unsinn liegt und kreiert wunderliche Figuren aus ihrer Vorstellung und ihren Träumen. Ihr 3D-Geschichtenerzählen verbindet traditionelle und moderne Techniken - 3D-Druck und Modellierung, Formen und Gießen, Nähen und Malerei.

 

www.itsacyn.me

 

Monika Mitkute is eine in Dublin lebende Illustratorin. Zeichnen ist ihre Passion und schwarze Tusche auf Papier ist ihr gewähltes Medium. Monika liebt es detaillierte Charaktere zu erschaffen, die surreale Welten und Geschichten besetzen.

Für sie ist der Wald ein magischer Ort, der eine versteckte Welt beherbergt. Dort gibt es nicht nur Bäume und Tiere sondern auch Geister, die den Wald beschützen. Wenn man einen Zweig knacken hört, dann könnte das so ein Waldgeist sein, der einem unbemerkt folgt.

www.facebook.com/dream2bapencil

 

Sam Read-Jones lebt und arbeitet als Bildhauer und Künstler in Berlin. Er macht sehr kleine bis riesengroße Skulpturen, solange sie dreidimensional sind, liebt er es sie zu fertigen. Seine aktuelle Arbeit dreht sich um seine Roboter Kreation "The RobotNik".

Das Space Race und der Kalte Krieg spitzen sich zu… Im Falle einer Nuklearkatastrophe bleibt nur noch die Flucht. Die Sowjetunion setzt alles auf eine Karte: Die RobotNik. Weltraumerkundungsroboter, programmiert mit der Direktive einen Alternativplaneten zu finden.

www.materialised.de

 

Daniela Schönemann lebt uns arbeitet als Holzbildhauerin in Halle. In ihren figürlichen, installativen Arbeiten geht es um die Darstellung einer inneren Welt als auch sozialer Räume, oftmals in einem Modellformat. Im Zentrum ihrer Fragestellung steht das Individuum - auf sich selbst zurückgeworfen, aber auch als politisches und gesellschaftliches Wesen.
In ihren modellhaften Installationen "Wild" erzählt Daniela Schönemann Geschichten von der Eroberung der Natur, von dem Wildem im Menschen und der Sehnsucht nach einer Ursprünglichkeit, die es vermutlich nie gab.

 

www.danielaschoenemann.de

 

Jasmin Stolle ist in Trondheim, Norwegen, geboren. Sie hat Grafik- und Produktdesign in Malmö, Schweden, studiert und arbeitet als Illustratorin in Lund.
In ihrer Arbeit Magische Gottheiten präsentiert sie auf einem Altar okkulte Götter. Eine Mischung aus Tier, Mensch und Fantasiewesen. Umgeben von einer mystischen Aura versuchen sie den Betrachter auf ihre Seite zu ziehen und von ihrem Glauben zu überzeugen. Jede kleine Gottheit hat ihre eigene Fähigkeiten und nimmt ein bestimmte Rolle in der Gruppe der Götter ein. Gemeinsam führen sie kultische Rituale durch, die der Phantasie ihrer geistigen Führerin, der Künstlerin selbst, entspringen.

 

www.instagram.com/stolle_sketch